Laufen und damit helfen

Extremsportler Emin da Silva ist Schirmherr des Charity-Spendenlaufs für die Bremer Tierwaisen am 8. April 2018 am Unisee Bremen.                   (Foto: av)

 

Extremsportler Emin das Silva ist Schirm­herr des 2. Charity-Spen­den­laufs für die Bremer Tierwaisen

Emin da Silva bewältigte schon die halbe Strecke des Bremer Mara­thon mit verbun­denen Augen, strampelte 45 Stun­den lang auf einen einem Lauf­band im Bremer Weser­park, und am kom­men­den Sonntag zeigt er sein Herz für Tierwaisen. Der Extrem­sport­ler nimmt nicht nur beim zwei­ten großen Charity-Lauf zugun­sten des Bremer Tier­heims teil, der bekannte Marathon­läufer hat auch dies­mal wieder die Schirm­herr­schaft für das Projekt übernommen.

Charity-Lauf rund um den Unisee

Der Charity-Lauf führt zweimal um den Unisee. Die gesamte Strecke beträgt 4,8 Kilo­meter, es kann aller­dings auch nur die Hälfte der Strecke gelau­fen werden. Treff­punkt ist am kom­menden Sonntag, 8. April, um 9:00 Uhr im Bremer Tier­heim in der Hemm­straße 491. Dort werden die Start­num­mern vergeben. Der Lauf startet um 10:00 Uhr am Unisee. Die Teil­nah­me­gebühr beträgt 10 Euro pro Person inklu­sive Früh­stück und Getränke. Nach der Sieger­eh­rung früh­stü­cken Läufer und Helfer gemein­sam. Zudem erhält jeder Teil­neh­mer eine Urkun­de, und auf die Gewin­ner warten Preise.

Voller Erfolg wie im vergangenen Jahr

Die Organisatoren hoffen auf eine Wieder­ho­lung des Erfolgs. 2017 waren 125 Teil­neh­mer beim Charity-Lauf dabei. Durch Spon­soren und Start­ge­büh­ren kamen fast 4.500 EUR für die Bremer Tier­wai­sen zusam­men.

«Wir hoffen natür­lich, dass nach dem Erfolg im letz­ten Jahr auch die­ses Mal wieder viele Tier­freunde teil­neh­men», so Emin da Silva. Er ergänzt: «Mit dieser Aktion möchten wir das Tier­heim unter­stüt­zen und auf die vielen Tier­wai­sen auf­merk­sam machen, die sehn­süch­tig auf ein neues zu Hause warten.»

Brigitte Wohner-Mäurer, Vorsit­zende des Bremer Tier­schutz­vereins, fügt hinzu: «Die Versor­gung unse­rer vielen Schütz­linge ist im­mer eine finan­zielle Heraus­for­derung, die wir nur mit der Hilfe der tier­lieben Bevöl­ke­rung und Spon­soren bewäl­tigen können.»

Anmelden und mitlaufen

Anmeldung unter Bremer-Tier­schutz­verein oder in der Geschäfts­stelle unter der Bremer Rufnummer 35 22 14.
 
←   zurück

Quelle:  Dieser Artikel von mar wurde veröf­fent­licht im WESER-REPORT am 4.4.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.