Halbmarathon für den Werder-Sieg

Extremsportler läuft 1.700 Mal um den Roland

Der Extremsportler hält sich kurz am Roland fest, weil ihm schwindelig ist  (Foto: Sandra Beckefeldt)

Er ist Bremens verrück­tester Läufer: Extrem­sportler Emin da Silva (45). Jetzt hatte er eine irre Fan-Idee: Am Montag­vormit­tag lief der sonst als Benefiz-Läufer bekannte da Silva einen Halb­mara­thon (21,1 km) im Kreis rund um den Bremer Roland. Das entspricht 1.700 Runden!

10. völlig verrückte Laufaktion vor einem Werderspiel

Warum denn bloß? „Ich laufe für den Werder-Sieg gegen den 1. FC Köln!“ Und nicht das erste Mal: „Das ist meine zehnte Lauf­aktion vor einem Werder­spiel – die neun Mal davor haben die Jungs nicht verloren!“

Damit ihm nicht schwinde­lig wurde, lief er im Wechsel 50 Runden links- und 50 rechts­herum. Der Sportler: „Aber am Ende hatte ich dann doch einen mäch­tigen Drehwurm…“

Und das Ergebnis heute?

Das spricht für sich. Emin hat es mal wieder geschafft. Das Team von Werder Bremen auch. 😉

←   zurück

 

Quelle:   dieser Beitrag wurde am 12. März 2018 in BILD veröffentlicht, die Tabellengrafik auf SPORT.1

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.