Für den guten Zweck

Extremsportler Emin da Silva will 45 Stunden laufen

45 Stunden am Stück laufen – klingt völlig absurd, ist aber Realität und pas­siert in die­sen Tagen auf einem Lauf­band im Bremer Weser­park.

Extrem­sport­ler Emin da Silva läuft dort seit Mitt­woch­abend zusam­men mit promi­nenter Unter­stüt­zung. Mit die­sem Lauf der Super­la­tive will der Sport­ler anläss­lich sei­nes 45. Geburts­tages unbe­dingt die 45 Stun­den knacken. Im­mer wieder macht der gebür­tige Kurde mit spekta­ku­lären Lauf­leis­tun­gen auf sich auf­merk­sam. Einen Mara­thon rück­wärts lau­fen oder von Bremen bis nach Istan­bul ren­nen, für den 45-Jäh­rigen ein Klacks. Wer wie die Promis für eine kleine Spende mitlau­fen will, tut gleich noch Gutes: Das erlau­fene Geld­sum­me geht näm­lich unter ande­rem an den Bremer Sport­garten e.V., der Kinder und Jugend­liche fördert.

►   Bremer Extremsportler beendet Dauerlauf nach 45 Stunden – 02.02.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.