run45 – Benefiz-Renner da Silva

Laufband-Marathon für die gute Sache

Osterholz. Er läuft und läuft und läuft: Bremens Benefiz-Renner Emin da Silva. Des­halb feiert er auch seinen 45. Geburts­tag am laufenden Band  . . .

Emin da Silva beim Start zu sei­nem 45-Stun­den-Lauf zu sei­nem 45. Geburts­tag   (Foto: Sandra Beckefeldt)

Der Extremsportler stellt sich einer Heraus­for­derung: „Ich renne 45 Stun­den lang nonstop auf dem Band.“ Und das im Weser­park von Mitt­woch um 17.45 Uhr bis Frei­tag um 14.45 Uhr. Bis dahin will der Mara­thon-Mann 300 km zurück­legen mit 45 Minu­ten Pause: „Eine Grenz­erfah­rung.“ Das Ganze ist für den guten Zweck: für den Bremer Sport­garten und die Initiative „Flucht­raum“.

Auf einem zweiten Gerät beglei­ten ihn Mitläu­fer wie Werder-Boss Marco Bode (48) und Ex-UN-Sonder­berater Sport Willi Lemke (71).

←   zurück

Quelle:   Dieser Artikel von ahm und Sandra Beckefeldt
wurde veröffentlicht von BILD am 31. Februar 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.