Sponsoring

Sponsoring „NEW-YORK-City-Marathon 2019“ –
Der ASB-Wünsche­wagen für Bremen & Bremerhaven

Letzte Wünsche wagen! Das rein ehren­amt­lich getra­genes und ausschließ­lich aus Spenden finan­ziertes Projekt des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) erfüllt Menschen in ihrer letzten Lebens­phase einen beson­deren Herzens­wunsch und fährt sie gemein­sam mit ihren Familien und Freun­den noch einmal an ihren Lieblings­ort. Der Wünsche­wagen ist speziell auf die Bedürf­nisse der Fahr­gäste abgestimmt: Spezielle Stoß­däm­pfer, eine Musik­anlage sowie ein harmo­nisches Konzept aus Licht und Farben machen die Reise zu einem ange­nehmen Erlebnis. Eine verspie­gelte Rundum-Vergla­sung bietet einen Pano­rama-Blick in die Umgebung. Zugleich verfü­gen alle Wünsche­wagen über eine moderne notfall­medizi­nische Ausstat­tung, so dass das ASB-Team im Notfall medi­zi­nische Hilfe leisten kann. Mindes­tens ein Rettungs­sanitäter mit Erfah­rung im Kranken­transport begleitet die Fahrt.

Die Wünsche

Der Wünschewagen richtet sich an Menschen in ihrer letzten Lebens­phase. Das Wunsch­­ziel bleibt dabei ganz dem Fahrgast überlas­sen: Ob ans Meer, zu einem Konzert oder zur Taufe der Enkelin. Die Wunsch­an­fragen kön­nen entweder vom Wünschenden selbst oder einem Angehö­rigen gestellt werden. Wichtig für die Reali­sier­barkeit ist, dass der Fahrgast transport­fähig ist.

Die Wunscherfüllerinnen und Wunscherfüller

Die Wunschfahrten werden von quali­fizierten ehren­amtlichen Fach­kräften beglei­tet. Ob Pfleger, Kranken­schwester, Palliativ­mediziner, Rettungs­kräfte oder Feuer­wehr­leute – sie alle enga­gieren sich frei­willig, um letzte Herzens­wünsche wahr werden zu lassen. Bevor die erste Wunsch­fahrt startet, durch­laufen alle zukünf­tigen Helfer­innen und Helfer eine umfas­sende Schulung. Denn die Betreuung und Beglei­tung von Menschen in ihrer letzten Lebens­phase stellt hohe Anfor­derungen an alle Betei­ligten. Bei jeder Wunsch­fahrt ist der Wagen mit mindes­tens zwei ehren­amtlichen Kräften besetzt.

Die Finanzierung

Das Wünschewagen-Projekt lebt ausschließ­lich von Spenden, ASB-Eigen­mitteln und dem Enga­gement vieler Ehren­amtlicher. Die Wünsche sind für die Fahrgäste und Begleit­personen kostenfrei. Spenden helfen dem ASB die Reise­kosten zu den Wunsch­orten, die Schulungen der ehren­amtlichen Helfer­innen und Helfer, Dienst­kleidung sowie Anschaf­fung und Ausstat­tung der Fahrzeuge zu finan­zieren. Jede Unter­stützung hilft, letzte Wünsche wahr werden zu lassen.

Mit meinem Lauf beim New-York-City-Mara­thon im Novem­ber 2019 möchte ich auf dieses tolle und wichtige Projekt des Arbeiter-Sama­riter-Bundes aufmerk­sam machen, es mehr Menschen nahe bringen – und bitte Sie herz­lich um finan­zielle Hilfe, besten­falls in Form einer dauer­haften Spende, einer lang­jährigen ASB-Mitglied­schaft oder auch Einzel­spende. Gerne schickt Ihnen der ASB weitere Infor­mationen zu. Die Kontakt­daten finden Sie am Ende dieser Seite.

Der ASB, die größte Hilfs- und Wohlfahrt­organisation Bremens

Der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) ist mit über 20.000 Mitglie­dern sowie mehr als 1.000 haupt- und ehren­amtlichen Mitar­bei­terinnen und Mitar­beitern die größte Hilfs- und Wohl­fahrts­organisation im Bundes­land Bremen. Seit mehr als 100 Jahren verfolgt der ASB Bremen selbstlos, ausschließ­lich und unmittelbar gemein­nützige und mild­tätige Zwecke. Die Angebote des ASB Bremen orien­tieren sich dabei stets am Hilfe­bedarf und an den Bedürf­nissen der Bremer Bürger. Der seit mehr als 130 Jahre bestehende ASB Deutsch­land e.V. (ASB-Bundesverband) vereint mehr als 1,3 Millionen Mitglieder sowie fast 50.000 haupt- und ehren­amtliche Mitarbeiter­innen und Mitarbeiter.

Attraktive Werbeleistungen für Exklusiv-Sponsoren

  • Großer Abdruck des Namens oder des Logos des Sponsors auf der Vorder- und Rückseite des Lauftrikots von Emin da Silva. Das Trikot wird von Emin da Silva getragen.
  • Bestmögliche Sichtbarkeit des Sponsors auf den vom ASB für die Live- und Nachberichterstattung verwendeten Fotos.
  • Nennung des Sponsors in der regionalen Medien- und Pressearbeit des ASB Bremen.
  • Anzeige des Namens oder des Logos des Sponsoren auf der Aktions-Website,
    Facebook– und Instagram-Seite.

Preise

1. Exklusiv-Sponsoring: 5.000,00€ netto (Windhundprinzip)

Alternativ:
2. Premium-Sponsoring (Zwei Sponsoren): 2.500,- EUR netto.
3. Klassisches Sponsoring (Mehrere Sponsoren): je nach Angebotslage.
4. Schwarm-Sponsoring (jeder Sponsor erscheint mit seinem Namenszug, mehrfache Spende und auch für Privatpersonen möglich): 50 x 100,- EUR netto.

Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund Wünschewagen
Landesverband Bremen e.V.
Bremerhavener Straße 155 28219 Bremen
Telefon:  0421 3 86 90 – 691
Telefax:  0421 3 86 90 – 612
wuenschewagen@asb-bremen.de
www.wuenschewagen.de
facebook.com/wuenschewagen

←   zurück

ASB – Infomappe für Sponsoren
( PDF / 2.715,80 KB )