2.787 km von Bremen nach Istanbul

Dieser Bremer läuft 67 Marathons in 67 Tagen

Hastedt – Hand aufs Herz: Können Sie sich vorstel­len, einen Mara­thon zu laufen? Selbst, wenn Sie jetzt „Ja“ sagen soll­ten, dann wird Ihnen der Plan des Bremer Extrem­sportlers Emin da Silva (40) unvor­stell­bar erschei­nen: Er will 67 Mara­thons an 67 Tagen hinter­einander laufen. 2787 Kilo­meter – von Bremen nach Istanbul! Der Tischler und Fitness­trainer zu BILD: „Dieser Lauf ist auch für mich als trai­nierten Ausdauer­sportler eine ungeheure Heraus­forderung. Die größte meines Lebens und der Höhe­punkt meiner sport­lichen Karriere.“

Derzeit bereitet sich da Silva mit Lauf- und Kraft­training sowie Ausgleichs­sport wie Inline -Skaten auf den Mega -Marathon vor. Täglich läuft er schon jetzt rund 30 Kilo­meter. Der Extrem­sportler: „Ich bin in blen­dender Verfas­sung, fühle mich körper­lich und mental topfit. Dennoch bin ich vorsichtig und dosiere das Training, denn verletzen darf ich mich jetzt nicht.“

Am ersten Aprilwochenende startet er beim Werder -Spiel gegen Schalke vor über 40.000 Zuschauern im Weser­stadion zu seiner Tour der Tortour. Die Route führt ihn durch sieben Länder. Warum tut er sich das an? Da Silva: „Ich sammle mit dem Lauf Spenden für Kinder­hilfs­projekte in den Ländern, durch die ich komme. In Bremen für den Sport­garten.“ Ein Vorhaben, das auch UN-Sport- Sonderberater Willi Lemke unter­stützt: „Ich wünsche Herrn da Silva, dass er auf seinem Weg Spuren des Friedens und des positiven Mitein­anders hinter­lassen kann.“

Um die Kosten für das Lauf-Abenteuer zu decken, sucht Emin da Silva noch weitere Sponsoren. Infos: www.emindasilva.de

Quelle:    Artikel von Alexander Mertens in BILD
veröffentlicht am 17. Januar 2013

←   zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.