Läufer sind bekloppt!

Emin da Silvas Lebens-Lauf

Noch vor ein paar Jahren fand ich Laufen doof. Total langweilig. Und alle Läufer bekloppt! Mittlerweile gehöre ich selbst zur Gruppe der Bekloppten. Ich habe viele Gleichgesinnte kennengelernt und stelle fest: einige sind noch verrückter als andere …

Da sind zum Beispiel die Läufer, die sich Blogger-Namen geben wie PfälzerwaldLäufer, LaufMeister, TimeKiller, RunningFreak oder UltraIstGut.

..  sein Name ist:   Emin da Silva

Und dann kenne ich Läufer, die einen Marathon unter 3 Stunden laufen. Läufer, denen 100 Kilometer noch zu kurz sind. Läufer, die seit über einem Jahrzehnt jeden Tag laufen. Läufer, die am liebsten barfuß unterwegs sind. Läufer, die am liebsten im Regen rennen, im Wald, nur rückwärts, nur in der Sonne …

Ihr seid alle verrückt! – Aber einer ist bekloppter, als wir alle zusammen!

 

Sein Name ist Emin da Silva

Dieser Mann hat einen absolut irren Plan: er wird nächstes Jahr von Bremen nach Istanbul laufen. Das ist eine Strecke von über 2.700 km. Und die will er in zwei Monaten schaffen. Im Klartext: er läuft in 67 Marathons in 67 Tagen!

Das ist doch mal echt verrückt, oder was meint Ihr? – Es kommt aber noch besser: Emin läuft diese Strecke nicht „einfach nur so“. Er möchte mit seinem Lebenslauf in jedem der 8 Länder, die er durchläuft, soziale Projekte für Kinder unterstützen!
Und weil er dabei eine Menge Unterstützung braucht, rufe ich Euch auf:

…  helft Emin!

Für die Suche nach Sponsoren, die das notwendige Geld bereitstellen, braucht Emin so viel Öffentlichkeit, wie möglich. Es wäre also prima, wenn auch Ihr über Emin und seinen Plan berichtet. Ihr könnt ihn auf Laufen.de zum „Läufer des Jahres“ wählen (einfach „gefällt mir“ klicken).

Auf emindasilva.de könnt Ihr seine Aktivitäten verfolgen.

Und natürlich gibt es auf der Website auch ein Spendenkonto für jede „Soforthilfe“
Wie schreibt Emin auf seiner Website: “Wenn man schon nicht einen Wald retten kann, lohnt es sich zumindest einen Baum zu retten. Und wenn jeder auch nur einen Baum rettet, so ist eines Tages auch der ganze Wald gerettet”.

P.S.  Falls das nicht klar geworden ist:

ich finde es super, dass wir alle bekloppt sind!

Euer Eddy

Quelle:   Artikel von Eddy auf EddysLaufBlog
veröffentlich am 10. November 2012

←   zurück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.